MAILING-PRAXIS: Was ist ein Lettershop und was solte er können

Mailings gelten als sehr einfaches Instrument der direkten Kommunikation. In der Umsetzung sind Werbebriefe und Kataloge hingegen sehr komplexe Maßnahmen, da in der Regel verschiedene Komponenten und mehrere Dienstleister beteiligt sind. Während die kreative Gestaltung oft intensiv diskutiert wird, bleiben die technischen Dienstleistungen, z.B. im Lettershop, oft unbeachtet.

Im Lettershop laufen die Fäden einer Mailing-Aktion zusammen. Hier werden die Mailings mit den Empfängeradressen zusammengeführt und für den Versand vorbereitet. Es handelt sich also um eine entscheidende Stelle im Prozess. Um einen reibungslosen Verlauf zu gewährleisten, sollte eine ganze Reihe von Aspekten beachtet werden.

– Das beginnt bereits beim Eintreffen der Adressdateien im Lettershop. Werden neben eigenen auch angemietete Adressen eingesetzt, sind die gelieferte Menge und ihre Codierung zu prüfen. Daraus ergeben sich bereits im Vorfeld die notwendigen Bündelungen oder die Palettenzahl für die Postauflieferung.

– Bei der Einrichtung der Maschinen für die Personalisierung sollte im Lettershop darauf geachtet werden, dass dies mit so genannten Mustermännern und nicht mit korrekten Adressen geschieht. Mit den Mustermännern werden auch eine Überprüfung des Stands auf dem Bogen, was besonders bei Ausstanzungen oder Fensterhüllen wichtig ist, und die Kontrolle der generellen Lesbarkeit durchgeführt. Für die Produktion selbst stellt sich die Frage, ob eine fortlaufende Nummerierung der Adressen gewährleistet ist und ob die Druckqualität durch gleich bleibende Farbzufuhr gesichert wird.

– Auch das Zusammenführen der unterschiedlichen Elemente eines Mailings birgt Fehlerpotenzial. Im Lettershop sollte kontrolliert werden, ob die Verarbeitung in der richtigen Reihenfolge erfolgt, ob immer alle Teile verarbeitet werden und ob, etwa bei Katalogen, die Einschweißstraßen richtig funktionieren.

– Schließlich muss noch die Postauflieferung überprüft werden, insbesondere die Einhaltung aller Vorschriften und Ausnutzung aller Optimierungsmöglichkeiten.

Durch eine Kombination dieser Vielzahl von Prüfvariablen kann ein unabhängiges und neutrales Controlling der korrekten Abwicklung der Werbemittelaussendung gewährleistet werden. Eine regelmäßige Überwachung deckt Schwachstellen auf und führt mittelfristig zu einer deutlichen Qualitätssteigerung im Lettershop. Und das bedeutet letztendlich einen effektiveren Einsatz der Werbemittel und dadurch eine Umsatzsteigerung für das werbende Unternehmen.

Eventuell kann das Einschalten einer externen objektiven Produktionsüberwachung ratsam sein, um ein optimales Ergebnis zu garantieren.

Verlassen Sie sich bei Mailingproduktion und Versand auf die langjährige Erfahrung
unserer Projektspezialisten im Servicebereich. Anfragen unter info@tmm-marketing.de oder Kontakt.

%d Bloggern gefällt das: