Kategorien-Archiv Sicherheit für Webseiten

VonElkeWirtz

Bundesrat Telemediengesetz 22.09.2017

Bundesrat unterstützt öffentliches WLAN

Ein weiterer Schritt zur Verbreitung von öffentlichem WLAN: Der Bundesrat hat am 22. September 2017 das vom Bundestag bereits am 30. Juni 2017 verabschiedete Telemediengesetz gebilligt. Es beendet die sogenannte Störerhaftung für Anbieter öffentlichen Internets zum Beispiel in Schulen, Bürgerämtern oder Bibliotheken.

Keine Kosten für Abmahnungen

Betreiber von Internetzugängen können ihre Dienste künftig Dritten über drahtlose lokale Netzwerke (WLAN) anbieten, ohne dabei befürchten zu müssen, für Rechtsverstöße von Nutzern abgemahnt oder haftbar gemacht zu werden. Ein Großteil der derzeit bestehenden Kostenpflicht – insbesondere bei Abmahnungen – entfällt.

Registrierung nur noch mit Einwilligung

Das Gesetz stellt außerdem klar, dass Behörden WLAN-Betreiber nicht verpflichten dürfen, Nutzer zu registrieren oder ein Passwort für die Nutzung zu verlangen. Auf freiwilliger Basis ist dies weiter möglich. Eine Registrierung, bei der die persönlichen Daten von Nutzern zu anderen als Abrechnungszwecken gespeichert werden, darf datenschutzrechtlich allerdings nur mit Einwilligung des Nutzers erfolgen. Außerdem regelt das Gesetz, unter welchen Bedingungen Nutzungssperren im Einzelfall möglich sind.
Das Gesetz geht auf einen Entwurf der Bundesregierung zurück, die sich davon einen entscheidenden Schub für mehr offene WLAN-Hotspots verspricht. WLAN sei mittlerweile ein wichtiger Baustein der digitalen Infrastruktur und Grundlage vieler Geschäftsmodelle und Innovationen, hieß es zur Begründung der Vorlage, die der Bundestag mit kleineren Änderungen angenommen hat. Auch der Bundesrat hatte sich in seiner Stellungnahme vom 12. Mai 2017 sehr zufrieden mit den Regierungsplänen gezeigt.

Verkündung und Inkrafttreten

Das Gesetz wird nun dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet. Es soll am Tag nach der Verkündung in Kraft treten.

Stand: 22.09.2017 

http://www.bundesrat.de/SharedDocs/bilder/plenumkompakt/2017/960/wlan.html?view=render[Lightbox]&nn=4352768

Kundenprojekt KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K., Das Projekt wurde im Oktober 2011 von Html auf CMS umgestellt. Facebookseite eingerichtet Google Business eingerichtet mit Google Maps 2013 Upgrade von Joomla Juli 2017 Relaunche der kompletten Webseite mit SSL-Verschlüsselung. Jülicher Strasse 7, 52525 Heinsberg, Kontakt: Telefon: +49 (0) 2452-61904, Telefax +49 (0) 2452-62979, Homepage https://lederverarbeitung-gillessen.de Homepage https://klv-h-gillessen.de info@lederverarbeitung-gillessen.de, Produkte Lederwaren,  Zur Webseite> Facebook Brigitte Wickerath KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K.,  bei Facebook
VonElkeWirtz

Anti-Abmahn-Schutz mit SSL-Zertifikat

„ANTI-ABMAHN-ZERTIFIKAT“

IT-SiG, TMG, BDSG und bald die EU-DS-GVO: Unternehmen, die angesichts dieser rechtlichen Gegebenheiten entspannt auf Verschlüsselung verzichten, haben die Bedeutung von Datenschutz noch nicht verinnerlicht. Mit unserem „Anti-Abmahn-Zertifikat“ werden Sie all diesen Gesetzen gerecht – und profitieren sogar noch weiterlesen

Kundenprojekt KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K., Das Projekt wurde im Oktober 2011 von Html auf CMS umgestellt. Facebookseite eingerichtet Google Business eingerichtet mit Google Maps 2013 Upgrade von Joomla Juli 2017 Relaunche der kompletten Webseite mit SSL-Verschlüsselung. Jülicher Strasse 7, 52525 Heinsberg, Kontakt: Telefon: +49 (0) 2452-61904, Telefax +49 (0) 2452-62979, Homepage https://lederverarbeitung-gillessen.de Homepage https://klv-h-gillessen.de info@lederverarbeitung-gillessen.de, Produkte Lederwaren,  Zur Webseite> Facebook Brigitte Wickerath KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K.,  bei Facebook
VonElkeWirtz

Umstellung Ihrer Webseite zu HTTPS / SSL Schutz und Ranking

Es gibt zwei Hauptgründe für das Verschieben Ihrer Website zu HTTPS / SSL.
Die erste ist im Zusammenhang mit Such-Rankings, weil Google hat angekündigt, dass HTTPS ist jetzt ein Ranking-Signal mit zu bewerten.

Ein leichtes Signal zu diesem Zeitpunkt, aber das wird definitiv mehr Kraft im Laufe der Zeit gewinnen.

Während Suchmaschinen-Rankings entscheiden wo Sie im Ranking gelistet werden,  sollte der Schutz der Privatsphäre der Nutzer ein wichtiges Ziel für jedes Unternehmen oder Webseitenbetreiber sein.

Durch das Verschieben Ihrer gesamten Website zu HTTPS / SSL, können Sie Such-Rankings verbessern und schützen Sie Ihr Business / Webseiten Reputation, während Sie eine proaktive Rolle beim Schutz der Benutzer Privatsphäre.

Das ist zu tun:

  1. Beim Provider den SSL Dienst Buchen falls dieser Dienst nicht schon in Ihrem Webhosting Paket enthalten ist( das können wir Ihnen abnehmen)
  2. Ein SSL-Zertifikat kann man selbst erstellen, ich empfehle jedoch den Kauf des Zertifikats bei entsprechenden Anbietern. Lets Enkrypt ist eine Alternative.

Wir richten Ihnen die Verschlüsselung ein auf Ihrem Server und Ihrer Webseite.

Kontakt Elke Wirtz 01523-4672106 Diesen Support können Sie auch über unseren Shop Buchen.

Kundenprojekt KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K., Das Projekt wurde im Oktober 2011 von Html auf CMS umgestellt. Facebookseite eingerichtet Google Business eingerichtet mit Google Maps 2013 Upgrade von Joomla Juli 2017 Relaunche der kompletten Webseite mit SSL-Verschlüsselung. Jülicher Strasse 7, 52525 Heinsberg, Kontakt: Telefon: +49 (0) 2452-61904, Telefax +49 (0) 2452-62979, Homepage https://lederverarbeitung-gillessen.de Homepage https://klv-h-gillessen.de info@lederverarbeitung-gillessen.de, Produkte Lederwaren,  Zur Webseite> Facebook Brigitte Wickerath KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K.,  bei Facebook
VonElkeWirtz

Vermeidung der nicht sicheren Warnung in Chrome | Web | Google Entwickler

Vermeidung der nicht sicheren Warnung in Chrome

Wie im September angekündigt , Chrome wird bald markieren nicht sicheren Seiten mit Passwort und Kreditkarteneingabefelder als nicht sicher in der URL – Leiste.

Dieses Dokument soll Webentwicklern bei der Aktualisierung ihrer Websites helfen, diese Warnung zu vermeiden.

Warnungen aktivieren

Warnungen werden standardmäßig für alle Benutzer in Chrome 56 aktiviert, die im Januar 2017 veröffentlicht werden sollen.

Um vor dieser Zeit die bevorstehende User Experience zu testen, installieren Sie die neueste Google Chrome Canary Build.

So konfigurieren Sie Chrome die Warnung zu zeigen , wie sie im Januar 2017 offen erscheint chrome://flags/#mark-non-secure-asund stellen Sie die Mark non-secure origins as non-secureOption auf Display a verbose state when password or credit card fields are detected on an HTTP pageStarten Sie dann Ihren Browser neu.

Sie können ein Beispiel für den Browser des Warnverhalten auf siehe Seite .

Wenn der Not Secure-Status angezeigt wird, zeigt die DevTools-Konsole die Meldung an This page includes a password or credit card input in a non-secure context. A warning has been added to the URL bar.

Eine Beispielkonsolenwarnung

Das ganze Thema hier weiter Lesen>

https://developers.google.com/web/updates/2016/10/avoid-not-secure-warn?utm_source=wnc_10026400&utm_medium=gamma&utm_campaign=wnc_10026400&utm_content=msg_100048548&hl=de

Kundenprojekt KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K., Das Projekt wurde im Oktober 2011 von Html auf CMS umgestellt. Facebookseite eingerichtet Google Business eingerichtet mit Google Maps 2013 Upgrade von Joomla Juli 2017 Relaunche der kompletten Webseite mit SSL-Verschlüsselung. Jülicher Strasse 7, 52525 Heinsberg, Kontakt: Telefon: +49 (0) 2452-61904, Telefax +49 (0) 2452-62979, Homepage https://lederverarbeitung-gillessen.de Homepage https://klv-h-gillessen.de info@lederverarbeitung-gillessen.de, Produkte Lederwaren,  Zur Webseite> Facebook Brigitte Wickerath KLV-H. Gillessen Kunstleder- und Lederverarbeitung e.K.,  bei Facebook
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen